Aktuelles

Internet
Mit 19 (im Jahr 1975) brach Bill Gates sein Studium an der Harvard-Universität in Cambridge ab. Dann gründete er mit seinem Freund Paul Allen in einer Garage die kleine Softwarefirma: Microsoft.
Heute ist BillGates der reichste Mann der Welt.
Als Microsoft 1981 für IBM das Betriebssystem MS-DOS einführte, begann die Erfolgsgeschichte. Gates und Allen verstanden es MS-DOS und später Windows "durchzusetzen" und im PC-Bereich quasi Monopolist zu werden.
Heute setzt Microsoft pro Jahr ca. 40 Milliarden Dollar um - mit prächtigen Gewinnen.
Bill Gates ist nicht nur der reichste Mensch, sondern zusammen mit seiner Frau auch Wohltäter mit der größten Stiftung der "Bill & Melinda Gates Foundation" mit einem Vermögen von 27 Mrd. Dollar.

Nicht ohne Neider und mit vielen Vorwürfen muß Gates zurechtkommen. Die Monopolstellung (und Marktverhalten) von Microsoft macht und machte Wettbewerbern schwer zu schaffen.
Nicht zuletzt aus diesem Feindbild ziehen wohl viele aus der Open-Source-Bewegung ihre Motivation.
geschrieben von B. Schradi am 28.10.2005 um 12:10 Uhr.
 
 

Teilen / Bookmarken: